Schulball *-*

Letzten Freitag musste ich nicht zur Schule!!! Warum? Schulball!!!
Freitagvormittag um 9:30 Uhr habe ich mich mit dem Ballkomitee am Veranstaltungsort getroffen um alles für den Schulball vorzubereiten. Wir waren 22 Schüler und ein Lehrer und haben dekoriert für 370 Gäste. Wir haben Tische aufgestellt und gedeckt, Stühle gezählt, Efeu aufgehangen und mit Lichterketten dekoriert. Das Thema war Griechisch/ Mediterran und der ganze Raum sah aus wie bei einer wunderschönen und tollen Sommerparty. Ich musste dann auch noch mit einer Freundin alle 370 Tickets nach Tischen sortieren, was ungefähr drei Stunden gedauert hat. Um 17:00 Uhr war es dann endlich geschafft und es sah einfach nur toll aus (s. Foto)
Am Samstag bin ich um 8:00 Uhr aufgestanden um mein Zimmer aufzuräumen. Dann musste ich noch mein Make-up besorgen. Zur Mittagszeit sind dann meine beiden Freundinnen gekommen um ihre Kleider hier zu lagern und dann sind wir alle zum Frisör aufgebrochen. Ich bin nach Hastings gefahren und natürlich habe ich beim Frisör noch einige Freundinnen getroffen… Jacqui hat für mich bezahlt, was sehr nett von ihr war. Dann bin ich zu ihrer Cousine gegangen, die mein Make-up für mich gemacht hat, was sehr toll ausgesehen hat. Dann sind auch schon Yukiko und Yukino gekommen, wir haben etwas gegessen und uns dann fertig gemacht. Leider war alles etwas hektisch, weil das Auto schon so früh da war. Der ältere Mann der uns gefahren hat hat ein Foto von uns am Veranstaltungsort gemacht, was leider sehr verwackelt ist. Das Auto war von 1937 und sah richtig toll aus!
Als wir dann angekommen sind ging es auch gleich los mit den Fotos. Gruppenfotos wurden gemacht und dann sind wir hereingegangen. Wir wurden vom Schulleiter und dem stellvertretenden Schulleiter per Handschlag begrüßt und mussten dann erst mal unseren Tisch finden… Um acht gab es dann Dinner, Hühnchen oder Lamm, und es hat gut geschmeckt. Zum Nachtisch gab es Käsekuchen, der das beste vom Essen war. Ich habe mich mit allen meinen Freunden unterhalten, Fotos gemacht und getanzt. Wir hatten einen Lehrer von der Grundschule da, der mit den Schülern immer Line Dance gemacht hat, was wir dann auch ausprobiert haben. Das war ziemlich lustig. Es war ein wunderschöner Abend und wir hatten soooo viel Spaß. Es war eine der besten Nächte in Neuseeland und es hat alles wunderbar funktioniert.
Yukiko hat bei mir übernachtet und am Sonntag haben wir dann einen faulen Tag verbracht…

Das war mein Wochenende und jetzt sind nur noch knapp 3 Wochen übrig 🙁

Also alles Liebe und bis bald
Wiebke

https://www.dropbox.com/sh/m615l2n611t97jl/AABMMTwX_5q8B7UtfasAHeN_a

Update – Es gibt mich noch :)

Hallo mal wieder!

Ich habe mich ja schon lange nicht mehr gemeldet, was zum einen daran lag, dass ich nicht viel Zeit hatte und zum anderen das es nicht viel zu berichten gibt.
Der 2. Term hat ja jetzt schon angefangen und in der 3. Woche waren dann auch schon Examen. Dafür habe ich natürlich viel gelernt und dann auch mit guten Ergebnissen abgeschlossen. In Klassischer Geschichte habe ich sogar mit Exzellenz bestanden. Und dann habe ich auch mein Zeugnis für letztes Jahr bekommen. Alle meine Lehrer haben mir gute Bewertungen gegeben und ich bin sehr zufrieden damit gewesen. Letzte Woche habe ich einen Kuchen gebacken, mich mit Freunden getroffen und außerdem habe ich mit Badminton und Squash angefangen. Ich war auch in der Jugendgruppe der Kirche, wo wir Spiele gespielt haben und uns unterhalten haben. Wir hatten auch wieder einen „Ohne-Uniform Tag“ wo ich mit dem Komitee Spenden eingesammelt habe und wir alle etwas Pinkes tragen mussten. Wir haben nämlich für eine Organisation gegen Brustkrebs gesammelt. Letzten Samstag bin ich noch nach Napier gegangen um ein wenig shoppen zu gehen und danach mit meiner Gastfamilie und einer Freundin zu Ocean Spa, einem Outdoor-Wellness Pool mit heißem Wasser.
Dieses Wochenende bin ich zur Honigfarm gegangen und habe dann Mittag mit einer Freundin gegessen und heute bin ich mit meiner Gastfamilie erst zum Markt gegangen und dann auf eine kleine Farm mit vielen verschiedenen Tieren. Ich habe Ziegen, Lamas und Hühner gefüttert und das Lama auch herumgeführt. Außerdem gab es noch Ponys, Schweine, einen Bullen und Straußen. Mein Gastvater ist mit dem Becher mit Futter ziemlich nah gegangen, sodass der Strauß zugehackt hat und fast den ganzen Becher an sich gerissen hat. Er hat einen Riesenschreck bekommen und wir haben einfach nur gelacht, weil es so lustig aussah. Nächstes Wochenende ist dann endlich der Schulball und ich freue mich schon sehr darauf. Mit dem Komitee haben wir noch viel vorzubereiten also viel Arbeit in der nächsten Woche.
Dann melde ich mich auch wieder!!!
Bis bald Wiebke

Feriengrüße

Allerliebste Osterferiengrüße!
Ich hoffe, dass Ihr alle wunderschöne Ostern hattet und einen fleißigen Osterhasen 😀
Ich habe mich ja schon länger nicht mehr gemeldet… Jedenfalls ist wieder relativ viel passiert:
Am 10.4. bin ich mit Yukino ins Schultheater gegangen und habe mit ihr die 39 Stufen angeguckt. Es war sehr lustig und eine gute Produktion.
Am 12.4. war der Geburtstag meiner Gastmutter, zu dem ich einen Kuchen gebacken habe. Am Freitagabend habe ich dann 2 Stunden mindestens gebacken und einen Rührkuchen und einen Papageienkuchen produziert. Am Samstagmorgen dann für 2 Stunden noch verziert und dann ist mein Kuchen/ meine Torte fertig gewesen. Bild wie immer beim abschließenden Link.
Zu ihrer Party sind um die 60 Leute gekommen und wir waren um 1 Uhr wieder zu Hause. Das Thema war Summer Fiesta und es gab einen DJ und einige sehr nette Reden. Meine Gastmutter hat mich auch in ihrer Rede bedacht, was ich sehr nett fand.
Dann hatten wir endlich die letzte Schulwoche! Mit vielen netten Hausaufgaben für die Ferien… Aber am Dienstag bin ich zu Leas Gastfamilie gegangen wo wir uns von 2 anderen deutschen Austauschschülern verabschiedet haben. Mittwoch war dan das Farewell-Dinner, wo wieder Reden gehalten wurden und wir ein Potluck (jeder bringt irgendwas zu Essen mit und man weiß nicht was alle bringen mit) veranstaltet haben. Das war sehr schön aber für einige auch eher emotional.
Zu Ostern hatten wir dann auch endlich frei und am Ostersamstag bin ich mit 6 Freunden nach Napier gegangen und wir haben einen schönen Tag zusammen verbracht. Ostersonntag war ich morgens in der Kirche und um 12:30 Uhr bin ich dann zum Haus meiner Freundin Yukiko gegangen. Zwei ihrer Gastgeschwister hatten ihren 21. Geburtstag und es gab ein großes Mittagessen und Kuchen. Ich habe mich mit netten Leuten unterhalten und es war sehr schön. In der ersten Woche habe ich verschiedene Sachen unternommen. Montagabend habe ich mit Sammy eine Gasgeschwisterübernachtungsparty veranstaltet, weil ihre Freundin kurzfristig mit Heimweh nach Hause gegangen ist. Am Dienstag sind die meisten Austauschschüler, so auch ich, zum Paintball gegangen… Das war jetzt nicht so meins aber immerhin habe ich es mal ausprobiert. Mein Gastvater hat auch gespielt und den anderen hat es jedenfalls viel Spaß gemacht. Mittwochmorgen bin ich mit 11 anderen zum Flughafen gefahren um meine Freundin Rikke aus Dänemark zu verabschieden. Am Nachmittag ist dann Yukiko gekommen, die auch hier übernachtet hat. Am nächsten Tag haben wir zusammen Kekse gebacken, viel gelacht und dann sind wir mit meiner Gastfamilie zu dem Süßigkeitenladen Birdwood gefahren. Dort haben wir ein lustiges Foto gemacht und ich habe versucht meiner Gastmutter das Stelzenlaufen beizubringen. Hat aber nicht wirklich geklappt 🙂
Freitag habe ich nicht viel gemacht, außer Hausaufgaben und Lernen. Samstag bin ich dann nach Hastings gefahren um eine Konfirmationskarte für meinen Cousin zu kaufen. Viele gab es zwar nicht und ich musste auch extra zu einem speziellen christlichen Buchladen gehen.
Am Montag habe ich mich mit Summer, einer meiner Freundinnen zum Mittag getroffen und wir haben die Zeit miteinander verbracht.
Morgen werde ich bei Yukiko übernachten und wir gehen nach Napier zum Ocean Spa, einem Wellnessschwimmbad.
So, das waren meine Ferien bis jetzt erstmal! Ich hatte viel Spaß und immer was zu tun. Heute Abend werde ich mal zu Abend kochen, wer weiß wie das wird 🙂
Es sind auch nur noch 10 Wochen!!! Ich habe jetzt schon so viele neue Erfahrungen gesammelt, so mal sehen was die letzten 2 Monate so bringen.
Ich werde die restliche Zeit in Neuseeland genießen aber freue mich jetzt auch schon auf zu Hause.
Alles Liebe Wiebke

https://www.dropbox.com/sh/8assyk8mjk3rsov/8ZqCphNkw4

Mein Geburtstag

Hallo Hallo!
Letzte Woche Montag war mein Geburtstag, an dem ich endlich 17 geworden bin!
Deshalb waren am Montag meine Freunde zu Besuch und es war ein sehr schöner Tag.
Aber ganz vom Anfang 🙂
Sonntag morgen war gegenüber von unserem Haus eine Gala. Diese wurde veranstaltet von der Jungenschule und Internat für 1.- 8. Klasse.
Es gab verschiedene Stände, eigentlich um neue Schüler zu werben, aber fast das ganze Dorf war dort auch versammelt 😀 Jedenfalls gab es dort etwas ganz besonderes!!!
Man konnte in einer Hummer-Limousine mitfahren für nur $5 eine Familie und man ist circa 10 Minuten gefahren. (ungefähr 3€) Das haben wir dann natürlich auch gemacht. (Fotos wie immer am Ende)
Dann sind wir zur Mittagszeit wieder nach Hause gegangen und ich habe meine Hausaufgaben gemacht.
Um 15:00 uhr sind dann meine Gäste gekommen. Jacqui hat mir einen wunderschönen Kuchen gebacken, meine Freundinnen auch einen und alle haben mir ganz liebe Karten geschenkt mit so vielen lieben Texten, dass ich genau wusste wie viele tolle Freunde ich hier in Neuseeland habe. Wir hatten sehr viel Spaß, haben geredet und einige Fotos gemacht. Es war ein sehr schöner Nachmittag.
Am Montag dann war mein eigentlicher Geburtstag und ich konnte endlich die Pakete aus Deutschland öffnen. (Ist schon lustig wenn man Pakete zum Geburtstag kriegt, aber vielen Dank für alle Geschenke) Nach einem Anruf meiner Eltern ging es dann auch schon zur Schule. Diesmal aber mal wieder in Schuluniform… Unsere Schule hatte Besuch vom Educational Review Office, die natürlich mit Haka Powhiri, dem Schulsong und dem Haka begrüßt wurden. Also durfte ich an meinem Geburtstag mit Schlips durch die Gegend rennen 😀
In der Schule haben mir auch noch mal viele gratuliert, worüber ich mich sehr gefreut habe.
Zu Hause gab es dann eine neue Überraschung: Koha, meine Gastschwester vom letzten Jahr, hat mir auch ein Paket geschickt, welches genau an meinem Geburtstag ankam.
Natürlich hab ich dann erst mal auf Facebook (und in meinen E-Mails) alle Glückwünsche gecheckt und habe mich sehr über die zahlreichen gefreut. Lustig war, dass als erstes alle aus Neuseeland gratuliert haben, dann die in Deutschland und dann meine Freunde die nach Amerika gegangen sind.
Abends bin ich dann mit meinen besten Freundinnen Yukino und Yukiko Essen gegangen und sie haben mir noch ein Geburtstagsständchen gesungen.
Und dann war der Tag auch (leider) schon vorüber… Und der normale Schulalltag mit Hausaufgaben und Unterricht fing wieder an.
Dann dieses Wochenende habe ich endlich mein Ballkleid gekauft (Foto erst, wenn der Ball auch wirklich ist und meine Haare auch ordentlich aussehen haha). Da müsst ihr Euch schon noch 2 Monate gedulden.
Jedenfalls ist dann auch etwas, naja… eher ekliges passiert. Ich habe grade meine Jacke zugemacht und auf meine Schulter geguckt und angefangen zu schreien, da eine Kakerlake aus meiner Kapuze rauskam. Die Leute dachten schon wir wurden attackiert… Das mit den Kakerlaken ist hier ziemlich eklig. Ich hatte schon eine im Papierkorb, eine in meiner Schultasche und jetzt noch eine in meiner Jacke. Ganz schön eklig aber die meisten Neuseeländer haben (zumindest in Hawke’s Bay) schon mindestens eine in ihrem Leben im Haus gehabt… Der einzige Makel an NZ! Ansonsten ist es immer noch wunderschön hier.
Alles Liebe und bis bald
Wiebke

Fotos –> https://www.dropbox.com/sh/39las5e1s57x49b/79kswrDWDP

Meine letzten 2 Wochen

Hallo meine lieben Leser!

Heute hab ich es endlich mal wieder geschafft einen neuen Eintrag zu verfassen.
In den letzten Wochen war ich ganz schön beschäftigt mit meine Hausaufgaben. Der 1.Term geht ja dem Ende zu und in den meisten Fächern heißt das dann: Übungen für Examen im 2.Term!
Also hatte ich in Geschichte einen Aufsatz über die irische Rebellion im Elizabethanischen Zeitalter und einen Aufsatz für Classics über Leadership in der Aeneis von Virgil zu schreiben, Mathehausaufgaben und Physikaufgaben zu machen und Charakterisierungen für Englisch zu verfassen. So, der Satz war jetzt ganz schön lang, ich hoffe auch noch verständlich…
Zu all dem kam dann auch noch Volleyball dazu. Letzte Woche hatten wir dann da unser letztes Spiel und wir waren alle traurig, dass di Saison geendet hatte, weil wir uns gerade erst verbesserten. Dafür hatten wir dann aber am Mittwoch ein „Abschiedsdinner“. Dazu sind wir zum Pizzaessen ausgegangen. Wir haben viel geredet und gelacht und es war ein gelungener Abschluss der Saison!
Am Freitag vor 2 Wochen passierte auch noch etwas eigenartiges. Wir saßen gerade alle zusammen auf der Wiese zum Lunch als plötzlich die Schulklingeln anfingen wie verrückt zu klingeln… Wir haben also erst mal in unseren Hausaufgabenheften nachgeguckt was das heißt und erfuhren dann, dass wir in unsere Klassenräume gehen mussten. >mehrmaliges Klingeln heißt, dass eine Flut oder ein Amoklauf bevorsteht< Nun da es gerade schönstes Sommerwetter war kam das mit der Flut nicht so wirklich in Frage… Als wir dann in unseren Klassen waren haben wir dann auch rausgefunden: „Alles halb so schlimm!“ Ein Schüler war auf einen Lehrer losgegangen und hatte ihn geschlagen und danach den Schulleiter beschimpft!!! Wir mussten in unsere Klassen, um die aufgescheuchte Meute an neugierigen Schülern wieder in den Griff zu kriegen. Trotzdem war das ganze erstmal ein kleiner Schock. Nach einem klärenden Assembly wurden die Schüler "enttäuscht" und wir mussten zur letzten Schulstunde trotzdem da bleiben…
Letztes Wochenende hat eine Freundin bei mir übernachtet und wir waren in Napier und haben einen schönen Vormittag gehabt.
Heute habe ich es dann noch zum Friseur geschafft und am Montag ist dann mein Geburtstag!
Nun sind nur noch 3 Monate übrig geblieben, was mich zwar traurig macht aber auch die Vorfreude auf zu Hause wachsen lässt.
Jedenfalls freue ich mich jetzt erst mal auf meinen Geburtstag, einen Trip nach Rotorua, die Party meiner Gastmutter und den Schulball.
Ach ja, weiß ich gar nicht, ob ich davon erzählt habe: Ich bin ja, wie ihr wisst, im Schulballkommittee und der eigentliche Veranstaltungsort musste leider schließen, sodass wir eine andere finden mussten. Deswegen gehen wir jetzt wahrscheinlich zur Pferderennbahn in Hastings, die auch ein überdachtes Gebäude haben.
Also das wars erstmal.
Viele liebe Grüße, Wiebke

Unser Volleyballteam:
https://www.dropbox.com/s/lqmdph7d5xhhbsa/2014-03-27%2007.31.29.jpeg

Unsere Schulaktivitäten

Hallo!

Ich habe es jetzt auch geschafft die Bilder vom Art Déco Festival hochzuladen.
Unter diesem Link könnt Ihr sie finden:
https://www.dropbox.com/sh/kzk6gws0ewvwc3w/hkn4ep98R2

Darunter sind auch 2 Videos mit Tanz, ich hoffe Ihr könnt sie Euch
ansehen.

Letzte Woche Mittwoch hatten wir übrigens Athletic Sports Day. Das ist einer der Wettkämpfe um Das Patu, dass am Ende des Jahres ausgegeben wird.
Es gab wie immer Championship-Events und Non-Championship-Events. Ich habe nur an letzteren teilgenommen. Dazu gehörten Kugelstoßen, Weitsprung, 400 m und 100 m in der Gruppe. Und, was ist diesmal passiert? – Wir haben GEWONNEN!!! Jeder hat jeden angefeuert und es hat sehr viel Spaß gemacht. Dabei sind auch einige Fotos entstanden, die sich auch unter diesem Link befinden!!!
Und am darauffolgenden Donnerstag dann war Mufti – Day. Ich weiß nicht mehr, ob ich darüber schon mal berichtet habe, aber Mufti heißt in Zivilkleidung und die Schüler müssen keine Uniform tragen. Die 13. Klassen haben dafür meistens ein Motto, so auch dieses Mal. Das Thema war 80er Jahre Style. Jeder Mufti Day hat auch ein anderes Thema: Spenden sammeln. Dieses Jahr für die Cancer Society und ich bin ja im Community Services Committee, weshalb wir diese Aufgabe übernommen haben. Dabei ist dann natürlich auch ein Outfit beirausgekommen. (auf dem letzten Foto zu sehen).

An sonsten haben wir halt den normalen Schulalltag und letzte Woche auch wieder eines von den Assemblies. Jeden Mittwoch haben wir Volleyball Spiele, das heißt für noch 2 weitere Wochen.
Unser Team wird auch immer besser. Letztes Mal haben wir das erste Spiel mühelos gewonnen und beim 2. wurden wir dann sozusagen platt gemacht…

Aber Neuseeland ist immer noch sehr toll und ich freue mich jeden Tag, dass ich die Möglichkeit hatte hier ein Jahr zu verbringen!
Alles Liebe,
Wiebke

Hey!

Sorry, aber ich habe gar nicht bemerkt, wie lange ich mich schon nicht mehr gemeldet habe.
Ich bin jetzt ja immer schön zur Schule gegangen und habe meine Hausaufgaben immer schön gemacht. Anfang des Jahres bekommt man hier immer mehr als zum Ende hin.
Meine Fächer gefallen mir sehr gut und das meiste kann ich auch verstehen.
So viele besondere Dinge sind nicht passiert aber am Wochenende vor 2 Wochen war Art Déco Wochenende in Napier.
Napier war bekannt für Art Déco und wird auch Hauptstadt des Art Déco genannt.
Es gab eine Parade mit alten Autos, Tanz und viele Leute in Kostümen dieser Zeit. Viele Leute kommen extra von Übersee für dieses Wochenende nach Napier.
Letztes Wochenende dann war International Cultures Day. Auch wenn es hier nicht die größten Städte sind sind doch viele verschiedene Kulturen vertreten. ZUm Beispiel gab es Stände mit Essen aus Hollan, Neuseeland, China, den Philippinen und Brasilien. Dazu gab es auch noch verschiedene Aufführungen mit Tänzen aus Indien oder Afrika.
Ich war dort mit meinen Freundinnen und wir hatten einen schönen Tag in Hatsings. Yukiko hat dann noch bei mir übernachtet und wir haben sonntags den Film Die Bücherdiebin geschaut. So viel Deutsch da drin… 😀
Jetzt hat die Schule ja wieder angefangen und jeden Mittwochabend spiele ich im Volleyballteam, was mir sehr viel Spaß macht.
Bald werde ich jetzt auch mein Ballkleid für den Schulball im Juni kaufen… (bin jetzt auch im Ballkommittee)

Alles Liebe und bis bald Wiebke
(nur noch 4 Monate…)

PS: Fotos folgen

Ferien und Schulanfang

Hallo mal wieder!

Ich habe beschlossen Euch über meine letzten drei Wochen zu berichten und dafür mal meinen gesamten, verbliebenen deutschen Wortschatz zusammengerafft. 🙂
Wir sind vor drei Wochen aufgebrochen, um Ferien am Pazifik zu machen, genauer an der Coromandel, Hahei Beach. Nach ungefähr 6 Stunden Autofahrt konnten wir dann auch endlich das Meer riechen und unser Zelt aufbauen.
Coromandel ist einfach wundervoll und wir hatten allerbestes Wetter für Spaziergänge und Baden. Das Wasser war unglaublich klar und sehr erfrischend. Wir sind abends viel gelaufen, weil es dann endlich kühler wurde. Einmal sind wir zur Cathedral Cove gelaufen. Das ist ein sehr magischer Ort, wo zwei Strände, durch Felsen getrennt verbunden sind, da ein großer Durchgang besteht. (Fotos vorhanden 🙂 )
Wir sind auch zum Hot Water Beach gegangen, wo man ein Loch mit einem Spaten buddelt und sich dann in warmes Wasser setzt. Ich empfand es als sehr angenehm 🙂
Jacqui und ich, wir haben eine Bootstour gemacht, bei der wir auch in ein Blowhole gefahren sind.
Auf dem Rückweg haben wir noch in Paeroa gestoppt. Dort kommt das neuseeländische Getränk her, Lemon and Paeroa. Dort stand eine sehr große Flasche, sozusagen das Highlight der Stadt.
In der letzten Woche sind meine Freundinnen aus Indonesien und Japan endlich wieder gekommen und ich bin mit anderen internationalen Schülern auf einen Trip gegangen. Dort haben wir einen echten Kiwi gesehen und haben als Teambuildingaktivität die High Ropes, einen sehr hohen Seilgarten, besucht.
Donnerstag und Freitag hatten wir dann Year 13 Camp. In unserer Schule gibt es 4 Häuser, die während dem Schuljahr gegeneinander um das Patu antreten. Ich bin in Kauri (blau) House. Der 13. Jahrgang vertritt die verschiedenen Häuser dabei und wir haben verschiedene Sachen unternommen. Ein Theater, von uns entworfen, mit dem traditionellen Kapa Haka und dem Schulsong Pepeha hat dann den Abschluss gemacht. Dafür gab es Punkte und unser Haus kam auf den dritten Platz. Wir hatten aber sehr viel Spaß und es war genial!!!
Am Montag hat dann sozusagen die Schule wieder begonnen. Wir, als die Ältesten, mussten heute die neuen Klassen begrüßen und sie miteinander mit Spielen bekanntmachen und in die Schule einführen. Deshalb haben wir Spiele und verschiedene Sachen einstudiert, damit diese einwandfrei funktionierten.
Morgen ist dann der erste richtige Schultag und ich habe Classical Studies (antike Geschichte), History, Math, English, Physics. Außerdem werde ich noch Mitglied des Senior Leadership programmes und des Community service committees sein.
Am Donnerstag war Waitangi Day, Feiertag, und ich habe mich mit Freunden getroffen und wir haben einen schönen Nachmittag verbracht.

Euch noch schöne Ferien!!!!
Wiebke

https://www.dropbox.com/sh/k1133xpq8qwr5px/W7J-uVw_JO

Mal wieder ein Lagebericht :)

Hallo!

ich hoffe, dass es Euch allen gut geht und ihr die Feiertage gut überstanden habt.
Wir waren am Heiligabend bei der Schwester meiner Gastmutter. Dort gab es ein kaltes Abendbrot mit Hühnchen, Salaten und Pellkartoffeln. Es war ein schönes Zusammenkommen und zum Schluss gab es auch noch Geschenke. Ich habe von meinen „Gastgroßeltern“ einen Buchgutschein bekommen und von ihrer Schwester einen Thermosbecher mit einem lustigen Uhuprint.
Der nächste Tag war dann der Bescherungstag. Da meine Gastschwester noch an den Weihnachtsmann glaubt, kam santa Claus natürlich auch in der Nacht und hat ihr einige Geschenke gebracht.
Wir sind dann um 6:00 Uhr aufgestanden und es gab Geschenke von der Familie. Für mich waren Lautsprecher für meinen iPod, eine iPod-Hülle, ein Buchgutschein, ein CD-Gutschein, eine Trinkflasche und einige Süßigkeiten dabei. Darüber habe ich mich sehr gefreut und war wie eine Familie am Weihnachtstag. Zum Lunch ist dann die ganze Familie gekommen und dafür wurde natürlich noch, nach einem Skypedate mit meinen Eltern und Großeltern und meiner Tante, viel vorbereitet… Es gab kalten Truthahn, Kartoffeln und Salate. Vom Dessert könnt Ihr euch dann selber überzeugen (Foto ist verlinkt). Alle sind bis 5/6 Uhr geblieben und wir waren sehr müde.
Das Wetter vom 26. bis zum 28. war sehr schlecht, sodass wir erst am 29.12. campen gegangen sind. Wir waren am Strand und hatten ausser einem Regentag durchgängig wunderschönes Wetter und haben viel Zeit draußen und am Strand verbracht.
Nach einer wundervollen Woche Camping hatte ich dann eine Fun-Ruderregatta. Das waren auch noch einmal 2 lustige Tage mit meinen Freundinnen.
Die letzten Tage waren sehr heiß und wir hatten auch 30°. Der Pool war also immer in voller Benutzung. Außerdem habe ich noch mit meiner Gastschwester gebacken, Cupcakes und Slice und Kekse…
Und am Dienstag werden wir dann noch einmal eine Woche campen gehen. Dafür werden wir uns am Coromandelbeach aufhalten.

Bis bald Wiebke

Bilder:
https://www.dropbox.com/sh/lryiaaor15gtgib/HkcHMtrLgT

Frohe Weihnachten

Liebe Leser,

alles Liebe mal wieder aus Neuseeland!

Letztes Wochenende waren wir ja zu der Regatta in Karapiro, wo auch schon mal eine Ruder-WM statt gefunden hat. Dort sind aber nicht nur wir gerudert, sondern auch die Stars wie Emma Twigg und Mahé Drysdale. Das war ein schönes Wochenende und das Wetter war so unglaublich gut. Aber ich bin leider nicht dazu gekommen Fotos zu machen, aber ich werde da nächstes Jahr hoffentlich nochmal hinkommen.
Bald ist ja nun auch Weihnachten und auch wenn es spät dunkel wird und es Sommer gibt, schmückt man doch die Häuser… Aber wir waren am Donnerstag abends spazieren und haben uns die bunt beleuchteten Häuser an gesehen. Außerdem gibt es auf den Showgrounds in Hastings (wo auch die A&P Show gewesen war) einen Weihnachtslichterpark. Die Fotos könnt ihr unter diesem Link finden: https://www.dropbox.com/sh/5ebu8x26gbs5fwa/Vaiff_CBsf
Schlechte Neuigkeiten gibt es aber auch, da es vielleicht nächste Woche öfter mal regnen soll und wir dann vielleicht nicht campen gehen können…

Morgen werden wir die Weihnachtsbäckerei anfangen und außerdem noch zu der Mutter meiner Gastmutter gehen, da sie Geburtstag hat.
Eine Weihnachtspause vom rudern gibt es auch, dafür war ich aber fast jeden Tag (außer Freitag) letzte Woche beim Training. Meistens auch schön morgens um 7:30 Uhr……..

Bedanken möchte ich mich auch für die Päckchen, ich habe mich sehr darüber gefreut und die Leute, die mir eins gesendet haben dürfen sich jetzt angesprochen fühlen 🙂

Also da bleibt mir ja nicht mehr viel zu sagen, als: Merry Christmas and a Happy New Year!!!

Ich melde mich dann wieder in 2014 und dann ist die Hälfte meines Aufenthalts leider auch schon wieder um 🙁
Also alles Liebe, Wiebke